Reviewed by:
Rating:
5
On 21.10.2020
Last modified:21.10.2020

Summary:

Einzahlung mГssen innerhalb von 7 Tagen nach der 1!

Philippinen Wikipedia

Entlang der Ostseite des Inselstaates verläuft eine der größten Meerestiefen: der m tiefe Philippinengraben. Quelle: Wikipedia. Philippinen-Bilderbuch. Manila - Hauptstadt der Philippinen. Der Großraum "Metro Manila" umfasst 17 Städte und Gemeinden. Der Regierungssitz befindet sich in Quezon City (Cubao)​. Der Malacañan Palace, die offizielle Residenz des Präsidenten der Philippinen. Quelle: LordAntagonist at lc-st.com, Malacanang palace view, CC.

Philippinen

Der Malacañan Palace, die offizielle Residenz des Präsidenten der Philippinen. Quelle: LordAntagonist at lc-st.com, Malacanang palace view, CC. Entlang der Ostseite des Inselstaates verläuft eine der größten Meerestiefen: der m tiefe Philippinengraben. Quelle: Wikipedia. Philippinen-Bilderbuch. Wikipedia. Finde diesen Pin und vieles mehr auf Wissenswertes von Nonna Davids. Sprachen der Philippinen – Wikipedia. Gemerkt von lc-st.com

Philippinen Wikipedia Navigasjonsmeny Video

Living in Graveyards: Why Some People in Philippines Are Living With the Dead

Philippinen Wikipedia

There are many environmental problems in the Philippines. One of them is overfishing in many areas, which lead to pitiful catches.

Forest losses have also affected the Philippines with serious soil erosion , which is threatening the Philippines biodiversity.

The Philippines is a developing country. In the Philippine economy — a mixture of agriculture , light industry, and support services — deteriorated because of the effects of the Asian financial crisis and poor weather conditions.

The economy's growth fell to 0. As of , it's estimated at 6. The government has promised to continue its economic reforms to help the Philippines match the pace of development in the newly industrialized countries of Southeast Asia.

The strategies are improving infrastructure , fixing the tax system to help the government income, supporting deregulation to remove government control and privatization of the economy, and increasing trade within the region.

Future prospects depend heavily on the economic performance of the three major trading partners, China , the United States and Japan.

Around 94 million people live in the Philippines as of Most people in the Philippines are of Austronesian stock. The ethnic Chinese , who have helped run businesses since the 9th century , also live in the country.

Its now million people there. The Negritos live in the mountains of Luzon and Visayas. Luzon has a lot of mestizo people, a Spanish term for someone of mixed Hispanic and native blood.

The people of the Philippines are known as Filipinos. Filipinos are divided into many groups, the three largest are the Tagalogs, Cebuanos, and the Ilocanos.

When the Philippines was a colony, the term "Filipino" used to mean the Spanish and Spanish- mixed minority. Even then, it is still has the most diverse ethnic groups in Asia, the other being Indonesia.

People also call Filipinos " Pinoy " for short. Filipino and English are the official languages. Filipino is based largely on Tagalog, a native language spoken in Metro Manila and neighboring provinces.

The Filipino language, is a cousin of the Malay language. Other local languages and dialects are Cebuano and Ilocano and many others.

English is used in government, schools and business. Other languages are Chinese which is spoken by the ethnic Chinese population and the Chinese-Filipinos.

Most of the Muslims living deep in southern Mindanao and the smaller islands off of the southern Philippine mainland near Malaysia's northeastern tip.

They also speak Arabic as a second language but to a very small extent. However, the author observed that these readers spoke a different language and had an entirely different appearance presumably when compared to the inhabitants of Formosa.

In the Battle of Manila in is an unspecified and disputed battle occurring somewhere in the vicinity of Manila between the forces of the Kingdoms in Luzon and the Empire of Majapahit.

Even though the exact dates and details of this battle remain in dispute, there are claims of the conquest of the area around Saludong Majapahit term for Luzon and Manila according to the text Nagarakretagama [7].

Nevertheless, there may have been a battle for Manila that occurred during that time but it was likely a victory for Luzon's kingdoms considering that the Kingdom of Tondo had maintained its independence and was not enslaved under another ruler.

Alternatively, Luzon may have been successfully invaded but was able to regain its independence later. This authorised the government to permit privateers to engage foreign enemy vessels.

The Philippine Navy was established during the second phase of the Philippine Revolution when General Emilio Aguinaldo formed the Revolutionary Navy which was initially composed of a small fleet of eight Spanish steam launches captured from the Spaniards.

The ships were refitted with 9-centimeter guns. The ton inter-island tobacco steamer further reinforced the fleet, Compania de Filipinas renamed as the navy flagship Filipinas , steam launches purchased from China and other watercraft donated by wealthy patriots.

Naval stations were later established to serve as ships' home bases in the following: [11]. As the tensions between Filipinos and Americans erupted in and a continued blockade on naval forces by the Americans, the Philippine naval forces started to be decimated.

The American colonial government in the Philippines created the Bureau of the Coast Guard and Transportation, which aimed to maintain peace and order, transport Philippine Constabulary troops throughout the archipelago , and guard against smuggling and piracy.

The U. Naval Academy accepted its first Filipino midshipman in , and Filipinos were able to enlist in the U. Navy , just as they were formerly able to do in the Spanish Navy.

In , the Commonwealth Government passed the National Defense Act , which aimed to ensure the security of the country. This was criticized because it placed the burden of the defense of the Philippines on ground forces, which in turn, was formed from reservists.

It discounted the need for a Commonwealth air force and navy, and naval protection was provided by the United States Asiatic Fleet. During the course of the war, the OSP were undaunted by the enemy's superiority which they fought with zeal, courage and heroism.

For its intrepid and successful missions and raids on enemy ships, the unit was dubbed the "Mosquito Fleet" mainly because of its minuscule size, speed and surprise, it showed its capability to attack with a deadly sting.

The unit was cited for gallantry in action when its Q-boats Squadron shot three of nine Japanese dive bombers as they were flying towards shore installations in Bataan.

In , after the liberation of the Philippines , the OSP was reactivated and led by Major Jose Andrada, to reorganize and rebuild from a core of surviving OSP veterans, plus additional recruits.

This order elevated the Patrol to a major command that was equal with the Philippine Army , Constabulary , and Air Force. In , Secretary of Defense Ramon Magsaysay created a marine battalion with which to carry out amphibious attacks against the Communist Hukbalahap movement.

It was to be composed of all naval and marine forces, combat vessels, auxiliary craft, naval aircraft, shore installations, and supporting units that were necessary to carry out all functions of the service.

The exercise was known as Operation "Bulwark One" or Exercise "Bulwark", an harbor defense exercise which commanded by a Philippine naval officer as its overall commander.

By the s, the Philippine Navy was one of the best-equipped navies in Southeast Asia. In , the maritime law enforcement functions of the Navy were transferred to the Philippine Coast Guard.

The duties stayed with the coast guard and in the it became an independent service under the Office of the President and later on the Department of Transportation.

The fate of the US military bases in the country was greatly affected by the end of the Cold War , aside from the catastrophic eruption of Mount Pinatubo in which engulfed the installations with ash and lava flows.

The nearby Clark Air Base was eventually abandoned afterwards, while the Philippine Senate voted to reject a new treaty for Subic Naval Complex , its sister American installation in Zambales.

This occurrence had effectively ended the century-old US military presence in the country, even as President Corazon Aquino tried to extend the lease agreement by calling a national referendum, leaving a security vacuum in the region and terminated the inflows of economic and military aid into the Philippines.

Vroeger aan de Braakman gelegen, later via het Philippinekanaal daarmee verbonden. Verder naar het westen ligt het Isabellakanaal.

Vanaf is de Braakman ingepolderd, waarbij de Braakmanpolder is ontstaan. Beide genoemde kanalen komen nu samen in de Braakmankreek.

In het nabijgelegen Belgische gebied liggen meer kreken, wielen en kanalen zoals de Zwartsluisbeek , welke naar het westen overgaat in het Leopoldkanaal.

Uit Wikipedia, de vrije encyclopedie. Philippine Plaats in Nederland. Deren Gefolgsleute waren die timawa freie Grundbesitzer und die Kriegerkaste der maharlika.

Diesen folgten verschuldete Abhängige, die alipin. Die Zugehörigkeit zu einer Kaste war erblich, Aufstieg durch Geldzahlung möglich.

Als die Spanier die Philippinen als ihre Kolonie beanspruchten und es somit Neuspanien angliederten, war der Islam noch nicht tief verwurzelt, so dass es ihnen nicht schwerfiel, auch die muslimische Bevölkerung zum Christentum zu bekehren.

Der Buddhismus, der vermutlich neben dem Islam im Jahrhundert die vorherrschende Religion auf den Philippinen war, wurde bald nur noch von der chinesischen Minderheit praktiziert.

Dafür durften sie einige Privilegien behalten und wurden ins koloniale Herrschaftssystem integriert. Der andere wichtige Machtfaktor in der philippinischen Kolonie waren spanische Mönche und Priester.

Aufgrund ihrer Rolle in der Missionierung und in den späteren Gemeinden waren sie oft die einzigen Spanier, die eine einheimische Sprache sprechen konnten.

Sie wurden als Vermittler unverzichtbar und somit sehr mächtig. Im Süden der Philippinen war der Islam zum Zeitpunkt der Ankunft der Spanier bereits tiefer verwurzelt, so dass die dortigen Moslems, von den Spaniern Moros genannt, das Christentum nicht annahmen.

In der frühen Kolonialzeit bildete der Galeonenhandel zwischen Manila und Acapulco die wichtigste Einnahmequelle für die Kolonie. Silber aus den Minen der neuen Welt wurde von Acapulco nach Manila verschifft und dort benutzt, um chinesische Waren wie Seide und Porzellan zu kaufen.

Da bis zum Jahrhundert nur die Portugiesen mit Macao das Recht hatten, die chinesische Küste direkt anzusteuern, war man auf chinesische Händler angewiesen, die sich in einem eigenen Viertel vor Manila ansiedelten, dem heutigen Binondo, wo sich auch heute die Chinatown von Manila befindet.

Im frühen Jahrhundert änderte sich die wirtschaftliche und politische Situation. Mexiko wurde unabhängig, so dass die Philippinen nicht mehr zu Neuspanien gehörten, sondern zum ersten Mal direkt von Spanien aus verwaltet wurden.

Der Galeonenhandel nach Acapulco war nicht mehr möglich und wurde eingestellt. Es entstand die Schicht der ilustrados , die durch neue, freiheitliche Ideen aus Europa beeinflusst wurden.

Diego Silang führte einen Aufstand an und es gelang ihm die bedeutende Stadt Vigan einzunehmen. Er verbündete sich mit den Briten, doch hielten sich diese nicht an ihre Zusagen, so dass er am Mai ermordet wurde.

Seine Frau Gabriela führte den Aufstand fort, wurde jedoch im September verhaftet und ermordet, was als Hinrichtung dargestellt wurde. Von besonderer Bedeutung für die Philippinen war die Säkularisierungsbewegung innerhalb der katholischen Kirche, die von Pedro Pelaez in den er Jahren begründet wurde.

Die Bewegung forderte die Philippinisierung der Kirche und eine Beschränkung der Macht der spanischen Ordensgemeinschaften. Die Bewegung war von liberalen Ideen geprägt, die die Gleichberechtigung von Filipinos und Spaniern forderte.

Insbesondere die spanischen Mönchsorden auf den Philippinen entfalteten wieder ihre Macht. Am Januar brach im Fort San Felipe die Cavite-Meuterei aus, die jedoch schnell niedergeschlagen wurde.

Die spanischen Kolonialbehörden nutzten das Ereignis, um sich unliebsamer Zeitgenossen, die für ihre fortschrittlichen Ideen bekannt waren, zu entledigen.

Drei Priester wurden am Februar hingerichtet, was einen Aufschrei des Entsetzens in der Bevölkerung auslöste und zur Bewegung der Ilustrados führte.

Im letzten Viertel des Jahrhunderts wurden die Rufe der Ilustrados nach Reformen immer lauter.

Die Bezeichnung Filipino , die früher nur für spanische Kreolen benutzt wurde, wurde auf alle Einwohner des Landes ausgeweitet. Doch für einige ging dies nicht weit genug.

Von bis fand unter der Führung des Katipunan die Philippinische Revolution statt, die in ihrer Endphase praktisch in den Spanisch-Amerikanischen Krieg überging.

November die erste provisorische Verfassung der Philippinen verabschiedet, die am November in Kraft trat. Die Republik wurde jedoch am Dezember wieder aufgelöst mit der Unterzeichnung des Vertrages von Biak-na-Bato in San Miguel zwischen der philippinischen und der spanischen Partei.

Bereits zu Beginn dieser Auseinandersetzung zwischen Spanien und den Vereinigten Staaten wurde die spanische Flotte durch amerikanische Schiffe in der Schlacht in der Bucht von Manila vernichtet.

Juni die philippinische Unabhängigkeitserklärung erfolgte, welche weder von der alten noch der neuen Kolonialmacht anerkannt und vom Rest der Welt gar nicht erst wahrgenommen wurde.

Die USA erkannten die junge philippinische Republik nicht an und bekämpften sie im Philippinisch-Amerikanischen Krieg von bis massiv.

Bereits am Sie sollte Vorschläge für einen Übergang zu einer zivilen Kolonialverwaltung ausarbeiten, diese Ergebnisse wurden im Januar vorgelegt. Er baute den Obersten Gerichtshof der Philippinen auf, zu dessen erstem Vorsitzenden Cayetano Arellano berufen wurde, und es wurde ein öffentliches Bildungswesen etabliert.

Juni durchgeführt und am Oktober im Manila Grand Opera House konstituiert. So wurde aus der in spanischer Zeit eher formellen Zugehörigkeit der Moslemgebiete zu den Philippinen eine faktische.

Mit Inkrafttreten des Philippine Autonomy Acts wurde den Filipinos mehr Aufgaben übertragen, dazu löste die Philippinische Legislative das bisherige Parlamentssystem ab, so dass man ab diesem Zeitpunkt von einem halbautonomen Status der Philippinen sprechen kann.

In diesem Zweikammersystem waren nunmehr nur noch Filipinos vertreten. Manuel Quezon wurde Präsident des Commonwealth der Philippinen. Das Parlament wurde auf ein Einkammersystem reduziert, die Nationalversammlung.

Quezon holte sich später Douglas MacArthur als Militärberater hinzu, der beim Aufbau eigener philippinischer Streitkräfte half.

Mai kapitulierten die letzten philippinischen und amerikanischen Einheiten. Etwa eine Million Filipinos starben durch das brutale Besatzungsregime der japanischen Armee, etliche Städte wurden in Schutt und Asche gelegt.

Juli wurden die Philippinen offiziell in die Unabhängigkeit entlassen. Die USA behielten einige Jahrzehnte lang wirtschaftliche Sonderrechte und militärische Stützpunkte auf den Philippinen und spielen bis heute eine wichtige Rolle in der philippinischen Politik.

Bevor Frauen tatsächlich wählen konnten, wurde die Entscheidung von durch eine Verfassunggebende Versammlung widerrufen, die eine neue Verfassung ausarbeitete, die den veränderten Status der Philippinen als eines Commonwealth innerhalb der USA widerspiegeln sollte.

April dafür, Frauen das aktive und passive Wahlrecht auf derselben Ebene wie Männern zu geben. Nach der Unabhängigkeit galt zunächst einmal die Verfassung von weiter, in der die Philippinen eine Präsidialrepublik nach amerikanischem Muster waren.

März für die Dauer von 99 Jahren die Hoheitsrechte über 23 Militärstützpunkte garantieren. Um den Aufstand zu entschärfen, wurde in den er Jahren die Umsiedlung armer Bauern in den Süden der Philippinen verstärkt gefördert.

Diese Problematik ist bis heute offen. Aufgrund von Konflikten zwischen christlichen Siedlern und muslimischen Einheimischen kam es in den er Jahren immer mehr zu Konflikten im Süden der Philippinen.

Als Reaktion auf dieses Massaker bildeten sich die ersten separatistischen Bewegungen auf den Südphilippinen.

Im Jahr wurde der populäre junge Politiker Ferdinand E. Marcos zum Präsidenten gewählt. Gegner von Marcos verdächtigten ihn deshalb des Versuches, die Beschränkung auf zwei Wahlperioden umgehen zu wollen.

Das Kriegsrecht wurde zwar aufgehoben und es kam sogar zu einer Parlamentswahl, bei der aber massive Wahlfälschung vermutet wurde.

Während der Marcos-Diktatur kam es zu massiven Repressalien gegen Oppositionelle. Unterdessen bereicherten sich Marcos, seine Frau Imelda und seine Freunde, während die Auslandsschulden der Philippinen immer weiter stiegen.

Es wurde viel Geld für Prestigeprojekte ausgegeben, unter anderem für eine Herzklinik und einen Filmpalast. Daraufhin entwickelte sich eine breite Oppositionsbewegung gegen Marcos, der dieser mit vorgezogenen Neuwahlen zu begegnen versuchte.

Durch die Weigerung des Militärs , die Demonstration gewaltsam aufzulösen, sah sich Marcos am Februar gezwungen, in das US-amerikanische Hawaii zu fliehen.

Februar trat eine neue Verfassung in Kraft und seit sind die Philippinen wieder eine Präsidialrepublik. Der Präsident hat weitreichende exekutive Befugnisse.

Er beruft das Kabinett ein. Der Kongress besteht aus Repräsentantenhaus und Senat. Es besteht de jure Wahlpflicht. Vom Januar bis zum Juni trotz verschiedener Vorwürfe massiver Wahlfälschungen, die in der Folgezeit noch bestätigt wurden Tonbandmitschnitt der Fälschungsvereinbarungen, im weiteren Verlauf auch präzise Aussagen von reuigen Mitgliedern der Wahlkommission erneut vereidigt.

November wurde gegen sie ein Haftbefehl erlassen. Ihr wurde vorgeworfen, die Ergebnisse der Senatswahl manipuliert zu haben. Macapagal Arroyo ist Nachfolgerin von Joseph E.

Estrada , der nach Verlust seiner Machtbasis als Folge von Korruptionsvorwürfen und des Drucks von Demonstrationen seinen Amtssitz vorzeitig verlassen hatte.

Die erst durchgeführten Vernehmungen entlasteten ihn jedoch weitgehend und wiesen vielmehr auf einen engen Vertrauten Arroyos, Chavit Singson, Gouverneur von Ilocos Sur, der für seine Geschäfte im Bereich des illegalen Glücksspiels schon bekannt war.

Eine sinnvolle Politik war deshalb zwischenzeitlich kaum möglich. Die Regierung musste sich ständig gegen neue Beweise ihrer Illegitimität wehren. Gleichzeitig war sie mit der Abwehr vermeintlicher oder tatsächlicher Putschversuche beschäftigt.

Mai wurden Wahlen u. Gleichwohl wurde die Bekanntgabe des endgültigen amtlichen Endergebnisses auch dieses Mal durch Vorwürfe der Wahlmanipulation überschattet.

Seit ca. Von den steinzeitlichen Filipinos ist bis heute im Wesentlichen wenig bekannt. Die Eisenzeit begann bereits vor ca.

Der erste nachweisliche Kontakt mit dem Westen war die Landung des portugiesischen Seefahrers und Weltumseglers in spanischen Diensten Ferdinand Magellan auf der Insel Homonhon südöstlich der Insel Samar , die auf den März datiert ist.

Weitere Niederlassungen folgten, während sich die spanischen Kolonisten nordwärts bewegten und die Bucht von Manila auf der Insel Luzon erreichten.

In und um Manila wurden in der Folge zahlreiche neue Ortschaften gegründet, die die Ära des spanischen Kolonialreiches einläuteten, das die Philippinen für mehr als drei Jahrhunderte regierte.

Die Ausgrabungsstätten im Cagayan Valley , die im Norden der Insel Luzon liegen, widerlegten die frühere Annahme, dass die Philippinen ein weitestgehend isolierter Inselarchipel waren.

Die ältesten Artefakte wurden auf ein Alter von Eine weitere Ausgrabungsstätte liegt in Central Luzon, sie wird Arubo genannt.

Die Funde menschlicher Fossilien deuten darauf hin, dass die Philippinen bereits seit dem späten Mittelpaläolithikum beständig besiedelt wurden.

Gut erhaltene Fossilienfunde sind zum Beispiel die Garcia, einem amerikanischen Anthropologen des Nationalmuseums, am Die Funde im Cagayan Valley deuten darauf hin, dass die ersten Menschen vermutlich um Ob die Erstbesiedlung des Inselarchipels über Landbrücken erfolgte, ist jedoch seit den Funden in Nordluzon höchst umstritten.

Nachweisen lässt sich, dass die Vorfahren der heutigen Negritos , die den Protomalayen zugeordnet werden, vor ca. Der bekannte Volksstamm der nomadisch lebenden Aeta soll aus diesen Einwanderern hervorgegangen sein.

Die beiden verbreitetsten Hypothesen gehen davon aus, dass sich die austronesische Sprache zuerst bis vor Jahren wahrscheinlich im südlichen Taiwan entwickelte.

In der Zeit von bis v. Alle einheimischen philippinischen Sprachen gehören zum westlichen Zweig der malayo-polynesischen Untergruppe der austronesischen Sprachfamilie.

Von dieser Urbevölkerung sind die Petroglyphen von Angono als sichtbares Zeugnis belegt. Verschiedene Volksgruppen auf den Philippinen unterhielten bereits früh Handelsbeziehungen zu den Staaten China und Japan.

Verschiedene Staaten Südostasiens etablierten Handelsniederlassungen auf den Inseln Mindanao und Cebu, so zum Beispiel die benachbarten Reiche im heutigen Malaysias und Indonesiens , und es entstand im 9.

Jahrhundert die chinesische Niederlassung Tondo in der Manilabucht auf Luzon. Eine starke kulturelle Verbindung bestand auch zu Indien , welches sich bereits zwischen dem 9.

Jahrhundert und dem Jahrhundert nachweisen lässt. Die soziale und politische Struktur der einzelnen Bevölkerungsgruppen in den weit zerstreuten Inseln entwickelte sich in einem grundsätzlich gleichartigen Muster.

Lediglich die sesshaften Reisbauern des nördlichen Luzon entwickelten keinerlei Auffassung eines Landbesitztums. Die kleinste zu verwaltende Einheit einer Siedlung war das Barangay , ursprünglich eine verwandtschaftlich verbundene Gruppe, der ein Datu vorstand.

Die Gesellschaftsstruktur der Philippinen war jedoch von Region zu Region durchaus unterschiedlich. Bei den Tagalog bestand die Gesellschaft aus den aristokratischen Maginoo , aus ihnen rekrutierten sich die Datus, Rajas und Lakans.

Ihre Gefolgsleute waren die timawa freie Grundbesitzer und die Kriegerklasse der maharlika. Diesen folgten die Abhängigen, die alipin. Bei den Alipin gab es verschiedene Kategorien mit unterschiedlichem Status: Es waren zum Teil landlose Feldarbeiter, zum anderen diejenigen, die ihren Status als freier Mann aufgrund von Verschuldung verloren haben oder für ein Verbrechen bestraft wurden.

Ob die Gebiete der heutigen Philippinen tatsächlich in irgendeiner Form die Hindu-Religion annahmen, konnte bisher nicht belegt werden.

Das erste schriftliche Dokument der philippinischen Geschichte ist die Kupferplatte von Laguna Laguna-Kupferplatteninschrift , die um das Jahr datiert wurde und unter Benutzung der indonesischen Kawi-Schrift in einer seltsamen Mischung aus Sanskrit , Altjavanish, Altmalaiisch und altem Tagalog geschrieben wurde.

Die Kupferplatte wurde vom holländischen Wissenschaftler Antoon Postma überprüft und entziffert. Es handelt sich dabei um eine Urkunde, auf dem der Herrscher von Tondo einem Mann namens Namwaran seine Schulden gegenüber dem Fürsten von Dewata erlässt.

Unklar ist ob bereits der Vorläufer des Luzon-Reiches zu dieser Zeit entstanden war oder Tondo eine Handelsniederlassung eines malaiischen Stadtstaates oder Königreiches war.

Die Baybayin -Schrift, welche noch heute von den Mangyan verwendet wird, leitet sich vermutlich aus der Kawi Schrift ab. Baybayin ist eine Silbenschrift, welche von oben nach unten geschrieben wird, meistens auf Bambus.

The Philippines' position as an island country on the Pacific Ring of Fire and close to the equator makes the country prone to earthquakes and typhoons.

The country has a variety of natural resources and a globally significant level of biodiversity. As of [update] , it is the 8th-most populated country in Asia and the 13th-most populated country in the world.

Multiple ethnicities and cultures are found throughout the islands. Negritos , some of the archipelago's earliest inhabitants, were followed by successive waves of Austronesian peoples.

The arrival of Ferdinand Magellan , a Portuguese explorer leading a fleet for Spain, marked the beginning of Spanish colonization. Spanish settlement, beginning in , led to the Philippines becoming part of the Spanish Empire for more than years.

During this time, Catholicism became the dominant religion, and Manila became the western hub of trans-Pacific trade. In the Philippine Revolution began, which then became entwined with the Spanish—American War.

The ensuing Philippine—American War ended with the United States establishing control over the territory, which they maintained until the Japanese invasion of the islands during World War II.

Following liberation , the Philippines became independent in Since then, the unitary sovereign state has often had a tumultuous experience with democracy, which included the overthrow of a dictatorship by the People Power Revolution.

The Philippines is considered to be an emerging market and a newly industrialized country , which has an economy transitioning from being based on agriculture to being based more on services and manufacturing.

Eventually the name " Las Islas Filipinas " would be used to cover the archipelago's Spanish possessions. From the period of the Spanish—American War and the Philippine—American War — until the Commonwealth period — , American colonial authorities referred to the country as the Philippine Islands , a translation of the Spanish name.

There is evidence of early hominins living in what is now the Philippines as early as , years ago. From there, they rapidly spread downwards to the rest of the islands of the Philippines and Southeast Asia.

The earliest known surviving written record found in the Philippines is the Laguna Copperplate Inscription. In , Portuguese explorer Ferdinand Magellan arrived in the area, claimed the islands for Spain, and was then killed at the Battle of Mactan.

Spanish rule brought most of what is now the Philippines into a single unified administration. Under Spanish rule, Catholic missionaries converted most of the lowland inhabitants to Christianity.

As a result of these policies the Philippine population increased exponentially. During its rule, Spain quelled various indigenous revolts , as well as defending against external military challenges.

War against the Dutch from the West, in the 17th century, together with conflict with the Muslims in the South and combating Japanese-Chinese Wokou piracy from the North nearly bankrupted the colonial treasury.

Immigration blurred the racial caste system [77] [78] Spain maintained in towns and cities. However, this was successfully opposed by the religious and missionary orders that argued that the Philippines was a launching pad for further religious conversion in the Far East.

The Philippines survived on an annual subsidy provided by the Spanish Crown, usually paid through the provision of 75 tons of silver bullion being sent from the Americas.

Spanish rule was restored through the Treaty of Paris. In the last quarter of the 19th century, Spain conquered portions of Mindanao and the Moro Muslims in the Sultanate of Sulu formally recognized Spanish sovereignty.

In the 19th century, Philippine ports opened to world trade and shifts started occurring within Filipino society. However, ideas of rebellion and independence began to spread through the islands.

Many Latin-Americans [94] and Criollos staffed the Spanish army in the Philippines but the onset of the Latin American wars of independence led to doubts about their loyalty.

Revolutionary sentiments were stoked in after three activist Catholic priests were accused of sedition and executed. Rizal was eventually executed on December 30, , on charges of rebellion.

This radicalized many who had previously been loyal to Spain. The Katipunan started the Philippine Revolution in Katipunan chapters in Cavite Province, primarily the Magdiwang and the Magdalo had an internal dispute that led to the Tejeros Convention and an election in which Bonifacio lost his position and Emilio Aguinaldo was elected as the new leader of the revolution.

Kaya ng Pinoy Inc. Outside that context, first noted in writing in the Taglish elegy of Filipino poet V. Phonological Wow Streamer of English English phonology. Religion in Asia. Februar Abgerufen am Die Philippinen ([filɪˈpiːnən], amtlich Republik der Philippinen, Filipino Republika ng Pilipinas [ ˌpɪlɪˈpinɐs], englisch Republic of the Philippines, spanisch. Die Philippinen sind ein Inselstaat in Südostasien mit einer Fläche von km² und über Mio. Einwohnern (). Hauptstadt des Landes ist Manila. Kurzdaten. Hauptstadt, Manila. Staatsform, Republik. Währung, philippinischer Peso (PHP). Fläche, km². Bevölkerung, (). Sprachen. Manila - Hauptstadt der Philippinen. Der Großraum "Metro Manila" umfasst 17 Städte und Gemeinden. Der Regierungssitz befindet sich in Quezon City (Cubao)​. Unitary presidential constitutional republic. The Philippinen Wikipedia language, is a cousin Slot Automaten the Malay language. Amerikanische Streitkräfte bekämpften die kommunistisch geprägten Hukbalahap. Im Tipp24.Com Gutscheincode sind die Inseln die Spitzen von über den Meeresspiegel aufragenden submarinen Gebirgsketten, an der Grenze zweier Kontinentalplattender Philippinischen und der Eurasischen. Im Jahr wurden auf den Philippinen Eventually the name " Las Islas Filipinas " would Www.Pko used to cover the archipelago's Spanish possessions. Es kam zur Verhaftung von Zehntausenden Regimegegnern; oppositionelle Medien wurden verboten. Le professeur Teodoro A. Martial Cvc Nummer Maestro in the s produced several Filipino folk rock bands and artists who were at the forefront of political demonstrations. The Department of Education DepEd covers elementary, secondary, and non-formal education. In der Zeit von 3. This page was last edited on 17 Siqiññaatchiaq , at Text is available under the Creative Commons Attribution-ShareAlike License; additional terms may. Geschiedenis. In het jaar verwierf Jeronimus Laureijn, Heer van Watervliet, het octrooi om zijn zesde polder in te dijken. Hij noemde die polder Sainct Philippine, naar Philips de lc-st.com kreeg hij toestemming tot het stichten van een zogenaamde "gesloten stad", die ook de naam Philippine kreeg, maar weliswaar afhankelijk was van het ook door Jeronimus gestichte lc-st.comördinaten: 51° 17′ NB, 3° 46′ OL. Republikken Filippinene er en øystat i Stillehavet, som består av 7 øyer omkring km sørøst for det asiatiske fastlandet.. Landet var spansk koloni fra til , og deretter kontrollert av USA til Det er sammen med Øst-Timor og Sør-Korea et av de tre asiatiske land som har kristendom som dominerende religion. Sammen med den amerikanske innflytelsen har dette gjort. Religion in the Philippines is marked by a majority of people being adherents of the Christian faith. At least 92% of the population is Christian; about 81% belong to the Catholic Church while about 11% belong to Protestantism, Orthodoxy, Restorationist and Independent Catholicism and other denominations such as Iglesia Filipina Independiente, Iglesia ni Cristo, Seventh-day Adventist Church. The Philippines (/ ˈ f ɪ l ə p iː n z / (); Filipino: Pilipinas [ˌpɪlɪˈpinɐs] or Filipinas [fɪlɪˈpinɐs]), officially the Republic of the Philippines (Filipino: Republika ng Pilipinas), is an archipelagic country in Southeast Asia. From Wikipedia, the free encyclopedia This is a list of airports in the Philippines, grouped by type. Philippine English (similar and related to American English) is any variety of English native to the Philippines, including those used by the media and the vast majority of educated Filipinos. English is taught in schools as one of the two official languages of the country, the other being Filipino (Tagalog). Prostitution in the Philippines is illegal, although somewhat tolerated, with law enforcement being rare with regards to sex workers. Penalties range up to life imprisonment for those involved in trafficking, which is covered by the Anti-Trafficking in Persons Act of In: www. Tippco Filipinos Spilele Com überaus schätzen und diese rasch gefunden sind, erstaunte es allenfalls verblüffte oder ignorante Männer und Genossen, Fc Bosna München bei der Namensgebung dieses politisch Supercup 2021 Netzwerks engagierter Frauenrechtlerinnen und Feministinnen ausgerechnet eine Person Pate stand, die vor über Jahren das Licht der Welt erblickt hatte - die am Es gibt verschiedene Klimazonen auf den Philippinen, diese an dieser Stelle aufzuführen wäre zu viel. So Gewinnchance Spielautomat es beispielsweise nichts Besonderes, an Roms Bahnhof Termini in belebten sonntäglichen Morgenstunden Filipinos anzutreffen, die früher als Schulleiter Anyoptio Programmierer in den Städten und Provinzen gearbeitet haben.
Philippinen Wikipedia

Es Philippinen Wikipedia Ihnen Wissensquiz App Kostenlos klar, dann hat, hГngt vom Land des, der Chat, die PayPal nutzen. - Themenfelder

Mexiko wurde unabhängig, so dass die Philippinen nicht mehr zu Neuspanien gehörten, sondern zum ersten Mal direkt von Spanien aus verwaltet wurden.
Philippinen Wikipedia

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail